Mobile Wasserfiltration in der Praxis - Umkehrosmose, Wasserfilter, Rückverkeimungsschutz, Brunnenwasser, Aquaphor

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mobile Wasserfiltration in der Praxis


Handpumpe

  • 1 Hub 20ml

  • 50 Hübe 1 Liter filtriertes Wasser


Verwendete Handpumpe:

Dosierpumpe 20ml pro Hub

Verwendetes Filtersystem:

Filtersystem: Aquaphor QC Solo und K1-07B Wechselkartusche mit ABS Fuss und Edelstahlauslaufrohr

Systemleistung Filtration:

1,0 bis 1,5 Liter/Minute [50 bis 75 Hübe / Minute]



Motorpumpe elektrisch mit mobiler Stromversorgung


Verwendete Tauchmotorpumpe:

Typ:

Tauchmotorpumpe

Schmutzwasser-Tauch-pumpe:

Nein

Leistung in Watt:

Ca. 20 [12 Volt DC]

Antrieb:

Netz 6 bis 12  Volt DC
12 Volt max. 30 Minuten
6 bis 9 Volt Dauerbetrieb

Druck in bar:

0.6 [12 Volt DC]

Fördermenge in l/min:

10 [12 Volt DC]

Verwendete Stromversorgung:

Mobile Starthilfe
Kapazität Akkumulator: 9Ah.

Verwendetes Filtersystem:

Filtersystem: Aquaphor QC Solo und K1-07B Wechselkartusche mit ABS Fuss und Edelstahlauslaufrohr



Motorpumpe elektrisch
mit mobiler Stromversorgung und Solarstrom [Fotovoltaik]


Verwendete Tauchmotorpumpe:

Typ:

Tauchmotorpumpe

Schmutzwasser-Tauch-pumpe:

Nein

Leistung in Watt:

Ca. 20 [12 Volt DC]
Antrieb:  Netz 6 bis 12  Volt DC
12 Volt max. 30 Minuten
6 bis 9 Volt Dauerbetrieb

Druck in bar:

0.6 [12 Volt DC]

Fördermenge in l/min:

10 [12 Volt DC]

Verwendete Stromversorgung:

Mobile Starthilfe
Kapazität Akkumulator: 9Ah.

Verwendetes Filtersystem:

Filtersystem: Aquaphor QC Solo und K1-07B Wechselkartusche mit ABS Fuss und Edelstahlauslaufrohr

Verwendetes Solarmodul:

Solarkoffer mit 2 x 20 Watt
Solarladeregler 12V/DC 6 A
12 V Steckdosen / Ladekabel

Systemleistung Filtration:

2 Liter/Minute
5h Betriebsdauer bei 9Ah [ohne Solar – Nachspeisung]



Variante 2, Motortauchpumpe
z.B. für die Entnahme von Wasser aus Brunnen:

Tauchpumpe GEO-DUPLO-PLUS

- Erstausrüsterqualität -

Stabile Ausführung für Camping und Outdoor



Hersteller:


Technische Daten:

  • Material = ABS

  • Temperatur 50° max, 10 mm Ø Anschluss

  • H 245/ Ø 42mm

  • Gewicht :310 gr.

  • Trockenlauf max 2 Stunden, Dauerschmierung

Schmutzwasser-Tauch-pumpe:

Nein

Leistung in Watt:

Ca. 65 bis 80 Watt

Antrieb:

12 Volt

Druck in bar:

1,9 bar max

Fördermenge in l/min:

bis 17 Liter / min

Förderhöhe in m:

bis 19 m

Verwendete Stromversorgung:

Mobile Starthilfe
Kapazität Akkumulator: 17Ah.

Verwendetes Filtersystem:

Filtersystem: Aquaphor QC Solo und K1-07B Wechselkartusche mit ABS Fuss und Edelstahlauslaufrohr

Verwendetes Solarmodul:

Solarkoffer mit 2 x 20 Watt
Solarladeregler 12V/DC 6 A
12 V Steckdosen / Ladekabel

Systemleistung Filtration:

2 Liter/Minute
3h Betriebsdauer bei 17Ah [ohne Solar – Nachspeisung]


Umkehrosmose Solarbetrieb


Umkehrosmoseanlagen, insbesondere die Umkehrosmosemembran benötigen systembedingt einen gewissen Wasserdruck. Dieser variiert, da unterschiedliche Umkehrosmosemembran-Typen eingesetzt werden können. Typischer Weise arbeiten die im POU [Trinkwasser] eingesetzten Umkehrosmosemembranen ab 3 bar Leitungsdruck. Ultra Low Pressure [ULP] Membranen ab 2 bar. Grundsätzlich gilt, je höher der Leitungsdruck, desto effektiver die Filtration. Der maximale Druck ist dabei vom kompletten System abhängig. Die von uns getesteten Systeme sind für einen Dauerbetrieb mit bis zu 6,3bar ausgelegt.


Das folgende Anwendungsbeispiel zeigt eine erprobte Lösung:

Das Ausgangswasser wird aus einem Vorratsbehälter [Blau mit Entnahmehahn und 6,35mm Steckverbinder] einer Druckerhöhungspumpe zugeführt. Die Druckerhöhungspumpe wird über einen Speicher [Batterie] und Spannungswandler mit elektrischem Strom versorgt. Der Speicher [Batterie] wird mit einem Solarmodul gespeist.

Verwendete Stromversorgung:

Mobile Starthilfe
Kapazität Akkumulator: 9Ah.
Spannungswandler 12 V DC / 230 V AC - 100 Watt

Verwendetes Solarmodul:

Solarkoffer mit 2 x 20 Watt
Solarladeregler 12V/DC 6 A
12 V Steckdosen / Ladekabel

Die Druckerhöhnungspumpe fördert das Ausgangswasser in die Umkehrosmose-Anlage, optimal geeignet ist die Aquaphor OSMO QuickChange mit doppelter Hygiene-Absicherung. Aus dieser Umkehrosmoseanlage kann sowohl steril gefiltertes, als auch Umkehrosmosewasser [Permeat] entnommen werden.

Verwendetes Filtersystem:

Aquaphor OSMO Umkehrosmose inkl. doppelter Hygiene-Absicherung

Verwendete Druckerhöhungspumpe:

Aquatec Boosterpumpe CDP6800 24VDC
Steckernetzteil 24 VDC 15 Watt

Systemleistung Filtration bei ca. 6 bar Leitungsdruck
[Beispiel Regenwasser, ca. 15°C]:

10 Liter Permeat / h
40 Liter steril gefiltertes Wasser über
Aquaphor K1-07B

Systemleistung Filtration
[Beispiel Brunnenwasser, ca. 17°C]:

9 Liter Permeat / h
40 Liter steril gefiltertes Wasser über
Aquaphor K1-07B


Einige Anmerkungen zur Durchführung:
Das Regen- und Brunnenwasser wurde aus einem 100 Liter Vorratstank entnommen und zeigte nur ein geringfügige Trübung. Sollte das Ausgangswasser durch Sedimente / Schwebstoffe belastet sein, so muss vor der Druckerhöhungspumpe ein Vorfilter eingesetzt werden.

Bei professioneller Regenwassernutzung sind die Regenspeicher mit entsprechender Technik ausgestattet: Fallrohrfilter / Wirbel Fein Filter / Schwimmende Ansaugfilter.



Mobile Umkehrosmose mit Handpumpe

Bei diesem Filtersystem wird kein elektrischer Strom benötigt, jedoch Muskelkraft! Der Vorteil: es wird lediglich eine Handpumpe benötigt, um sicheres Trinkwasser zu erzeugen.
Die eingesetzten Membranen entsprechen den im POU genutzten, sind also für den „Süsswasserbereich“ ausgelegt.
Überall dort, wo also Regenwasser, Grundwasser, Brunnenwasser, Flusswasser, Oberflächenwasser zur Verfügung steht, kann das Filtrationssystem eingesetzt werden.
Durch die Hygiene-Absicherung mit 0,1 µm Hohlfasermembrane, die in der eingesetzten Aquaphor Wechselkartusche K1-07B integriert ist, wird die optimale Hygiene-Sicherheit auch im mobilem Einsatz erreicht.
Das beschriebene Filtrationssystem ist auch für den Krisenfall als Notversorgung eine sichere Möglichkeit, eine Familie [also mehrere Personen] mit Trinkwasser zu versorgen.

Weitere Informationen:

 http://www.aquaphor-filter.de


Infoportal / Produktdatenblätter Aquaphor-Wasserfilter:


 Infoportal - Download Produktdatenblätter Wasserfilter - Allgemein

 Produktinfo - Mobile Wasserfiltration



Schwerkraftfiltration


Systemleistung Filtration:

0,7 Liter/Minute [Höhendifferenz 2 Meter, 8mm Zulaufschlauch]

 

Verwendetes Filtersystem:

Filtersystem: Aquaphor QC Solo und K1-07B Wechselkartusche mit ABS Fuss und Edelstahlauslaufrohr



Hygienisch optimale Wasser – Filtration:



Aquaphor K1-07B Wechselkartusche [Schnitt] 0,8µm Aktivkohle-Block mit Aqualen® Technologie und endständiger 0,1µm Hohlfaser-Membrane [Sterilfiltration]


Einfacher, schneller und hygienisch einwandfreier Filterwechsel. Es wird kein zusätzliches Werkzeug benötigt. Optimale Hygiene, keine Berührung der benutzten Filtermedien [Filtermedium ist gekapselt].


Aquaphor QuickChange [Crystal-Serie] Auftischfilter

QC Solo Filterkopf, Edelstahl-Auslaufrohr, ABS Standfuss und K1-07B Wechselkarusche.

Das Edelstahl-Auslaufrohr lässt sich einfach entnehmen, z.B. zur Reinigung.

Der Standfuss ist robust, standsicher und aufgrund der glatten Oberfläche sehr pflegeleicht.

Krisenvorsorge

Die Versorgung mit Trinkwasser ist im Falle einer Krise extrem wichtig, unstrittig ist, das ein Mensch nur wenige Tage ohne Wasser auskommt. Das gilt natürlich auch für die meisten Tiere.

Goldmünzen, Goldbarren, Silbermünzen, Silberbarren, machen im Falle einer Krise als Zahlungs- oder Tauschmittel sicher Sinn, ebenso wie ein gewisser Vorrat an Lebensmitteln. Sowie viele andere Dinge, an die gedacht werden sollte. Hierzu gibt es Anbieter, die sich auf die jeweiligen Gebiete spezialisiert haben. Unser Thema ist Wasser – auch im Falle einer Krise.


Mit den vorgestellten Beispielen lässt sich aus Flusswasser, Regenwasser, Teichwasser usw. hygienisch sicheres Wasser herstellen.

Mit der Umkehrosmose in Kombination mit hochwertigen Aktivkohle – Blöcken lässt sich zusätzlich auch bezüglich chemischer Verunreinigungen im Ausgangswasser sicheres Wasser gewinnen.

Erprobt ist der Einsatz der Umkehrosmose auch im Solarbetrieb.

Unser Konzept geht jedoch noch einen Schritt weiter:

Sofern die unterschiedlichen Wasserfiltersysteme auch zur Optimierung des Trinkwassers aus der Leitung eingesetzt werden, so können diese, im Krisenfall, ohne Probleme an die Krisenlösung adaptiert werden!

So haben wir verschiedene Systeme in der Praxis getestet: Stromversorgung der Wasserfiltersysteme mit Solarmodulen, mobile Speichermedien, Notstromerzeuger [mobiler Stromerzeuger ] .....

Der Vorteil:

Die Wasserfiltersysteme sind immer im Einsatz – also hoher Nutzeffekt – und im Krisenfall auch autark zu betreiben!

Auch der mobile Einsatz ist kein Problem.

So ist man für den Notfall jederzeit gut vorbereitet.


Hinweis:

Die Ergebnisse beziehen sich ausschließlich auf den genannten Prüfgegenstand und die beschriebenen Prüfbedingungen.


Die aufgeführte Systemleistung ist somit als Richtwert zu sehen und kann unter anderen Bedingungen entsprechend abweichen.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü